Mittwoch, 14. Juli 2010

Müllabfuhr

Heute gibt es eine kleine Steiler FC Insider Geschichte und eine im Kindergarten recherchierte Topstory.

Abendessen im Hause Netzer.
B, T und A unterhalten sich über Sportgrößen der Steilerszene.
A: "Wer ist eigentlich der beste in Eurer Tennismannschaft?"
B: "Der Peter."
A: "Welcher Peter?"
B: "Na, der PeterS."
A: "Und welcher is des?"
B: "Der Papa von der M. Den kennst Du doch."
T: "Der spielt auch beim Fußball immer mit. Mit den leuchtenden Klamotten."
A: "Ach so, die Müllabfuhr! Ja, klar. Ach der is des."

Anm. d. Red.: Es handelt sich natürlich um den Steiler FC Farbenguru Pakipete, unserem Experten für neongelbe Sportmode. Für die Steilerbolzplatzunkundigen: Farbstimmung etwa so wie unten, nur noch heller und leuchtender. Zumindest bei Spielbeginn.


Passend hierzu eine einige Jahre zurückliegende Begebenheit: Verwirrung bei Papa, als meine vom Kindergarten heimkehrenden Töchter laut und deutlich die Müllabfuhr anfeuern: "Müllabfohr! Schießt ein Tor! Müllabfohr! Schießt ein Tor!"
Häh?! Was is los? Grübel.

Einzig plausible Erklärung: Großväter anderer Kindergartenkinder, die den 70er-Jahre-Superoldschool-Wohnzimmerslogan "Müller vor, schieß ein Tor!" ihren Enkeln beibringen. Freilich ohne daran zu denken, dass den armen Kleinen "Müller vor..." so ziemlich überhaupt nix sagt. "Müller vor...", so'n Quatsch! Dann schon lieber "Müllabfohr..." - so ähnlich stell ich mir das vor.

Doch die Zeit regelt ja bekanntlich so ziemlich alles und so ist der supertolle Fangesang seit der WM 2010 wieder für alle verständlich und bestimmt bald wieder ganz groß in Mode. Wenn auch für immer 70er-Style. Retro-Anfeuerung sozusagen.

Keine Kommentare: