Samstag, 25. Juli 2015

es geht wieder los

es geht wieder los.
endlich.
nein, nicht der steiler blog nach einigen wochen sonnenscheinpause.
sondern der fußball in allen ligen.
seit gestern liegen die sonderhefte der 11freunde und des kicker permanent in reichweite.
die vorfreude steigt.
hält ja keiner aus.

ich starte mit einer meldung aus der von mir oh so geliebten rubrik fußball und rockmusik.
trikotsponsor biermarke passt zwar am besten zum stadionkick - hier sind die guten gladbacher mit diebels, tuborg und jever sicher ganz oben in der hitliste - aber am geilsten ist doch eine rockband.
mein lieblingsclub aus liga 4, der fc carl zeiss jena, druckt sich seit mai die metalbangergrunzer von "heaven shall burn" auf die brust.
ganz großartig.

herzlichen dank an jörgi ducke für diesen hinweis:



jetzt wollt ihr wie ich natürlich wissen, was heaven shall burn so für ne band ist.
also ich hatte sie bei wacken im tv schon mal kurz gesichtet.
ich glaub, die waren auch in der wacken-übertragung am letzten heiligabend zu sehen - was für die ganz harten...
natürlich hab ich dann mal erst im web geforscht, man will ja sicher gehen, dass man hier keine wüstlinge promotet.

wikipedia schreibt unter anderem:

"Die Band vereint in ihrer Musik Hardcore-Elemente mit extremem Death Metal, Thrash Metal und teils melodischen Hooklines. In den Texten werden unter anderem politische Themen, der Kampf gegen Rassismus und Faschismus sowie für Freiheit und gegen Überwachung und der Respekt gegenüber der Natur angesprochen. Ein Großteil der Bandmitglieder lebt vegan, alle Mitglieder leben vegetarisch und vier der fünf sind Straight Edge, verzichten also auf Alkohol und andere Drogen, was auch Eingang in die Texte findet. Außerdem fordert Heaven Shall Burn seine Hörer zu mehr Mündigkeit auf, um selbstständig falsche Idole, Führer und Machtverhältnisse sowohl politisch als auch unpolitisch zu hinterfragen."

klingt doch ganz vernünftig.

hab mir dann noch teile des wacken gigs reingezogen - kuckstu unten.

nun,  ähm, also, wenn die jenenser bolzer nur einen klitzekleinen teil der hadbanging-energie in ihre körper lassen und wenn sie während des spielerischen kampfes ab und zu mal was zu ihrem gegner sagen - so im stile des sängers - dann steht dem aufstiegt in liga 3 aber ü-ber-haupt nix entgegen.

und gestern dann der saisonstart! auswärtssieg 3:0 und erstmal an der tabellenspitze. na also.

allerdings haben heaven shall burn jetzt ihren platz auf der brust größtenteils durch sea shepherd, eine umweltschutzorganisation für tiere im meer, und auf einem der beiden ärmel durch die "elterninitiative für krebskranke kinder jena" ersetzt. vor-bild-lichst!

die falsche neun schreibt: "...und man weiß gleich gar nicht mehr, wie man mit so viel sympathie auf einem trikot umgehen soll. wo sie doch obendrein auch noch gut aussehen!"



wer mal reinhören will...



Keine Kommentare: