Freitag, 1. Dezember 2017

Mein 200-Kids-High-Five-Homerun

Mein großes Dankeschön geht an Jochen am Mikro und Miro an der Kamera.
Ein unvergesslicher Moment!

 

Dienstag, 28. November 2017

Großes Kino

Steilere Kuriositäten kann man sich nicht oft genug anschauen.

Bei "Torwort" hab ich das hier gefunden.
Titel des Original-Posts:
"How many Gintra Universitetas players does it take to score an open goal?"


Und die "Falsche Neun" beglückt mit diesem hier:
"Der Padiham FC liegt in der 92. Minute noch mit 1:3 zurück. Doch dann passiert pure Kreisligamagie..."

Montag, 27. November 2017

Was ging denn fußballmäßig am Samstag so?

Samstag, der Höhepunkt der Fußballwoche.

Am Morgen leichtes Anwärmen mit der Berichterstattung vom ersten Auswärtspunkt des VfB. Im Chat "Die kleine Fußballkneipe" ist es noch ruhig, an Werktagen wär mehr los um diese Uhrzeit. Auch in der Kaderschmiede "Steiler gehn am Samstag" haben sich erst vier Tapfere auf einen Regenkick in schneidigem Wind vorbereitet. Jörginho berichtet aus dem Red Dome von hervorragenden Platzverhältnissen.

Schöne Torraumbadelandschaft auf dem Bolzgrund des Steiler FC

Als leckere Vormittagslektüre wähle ich das aktuelle 11Freunde-Sonderheft "Die wunderbare Welt der Amateure!" Perfekte Stimmungslage. Werde extrem heiß, sofort selbst steil zu gehen.

Schöne Eckballszene auf dem 11Freunde-Titel

Gegen Mittag erfolgt die Absage des Steiler-Spieltags mangels wetterfester Akteure. Van Persil fabuliert von Schönwetterspielern und Bertis sauberen Trikots. Beckiham erhält von Tscholante den Ratschlag, die freie Zeit fürs Torwarttraining zu nutzen. Jörginho empfiehlt hierfür Neoprenbekleidung. Beckiham trifft die einzig richtige Entscheidung. Besuch auf dem Eichelberg, wo Alex und seine Darmsheimer die achte Liga aufmischen. Arschkalt isses, aber während des Spiels scheint die Sonne. Und es gibt Stadionwurst. Und Tore. 5:1.
Kurzer Check bei fussball.de. Zwischenzeitlich hat Jena in der dritten Liga zuhause ein mageres 0:0 eingefahren. Leider gibt es keinen Liveticker von Holzgerlingens Partie in der Landesliga. Da heißt es warten. Kurz die Trainer interviewen, dann schnell ins Auto.

Schöne Eckballszene auf dem Eichelberg bei Darmsheim gegen Deckenpfronn

Am Samstagnachmittag gibt es im Radio in der Steiler-Region selbstverständlich nur "Stadion" auf SWR1. Ein Häppchen erste Liga also zwischendurch. Halbzeitkonferenz. Dortmund liegt im Revierderby 4:0 in Führung. Hammer.
Zuhause angekommen steht jetzt erstmal rasender Reporter auf dem Programm. Den Stoff für "alle Spiele, alle Tore" aus der Bezirksliga muss ich mir diese Woche schon am Samstag einsammeln. Bin gerade fertig, da schneit die Meldung vom Holzgerlinger Auswärtssieg in Reutlingen rein. Yeah! Jetzt schon Dritter.
Nach einer abendlichen Störung der Fußballliebe durch lokale Tennisereignisse konzentriere ich mich gegen später wieder auf die oberen Spielklassen: Sportschau-Time. Schalke holt wahnsinnigerweise noch ein 4:4. Oberhammer.
Den krönenden Abschluss der samstäglichen Fußballfreude bringt das sportuelle Aktstudio mit dem Bericht vom Gladbacher Sieg gegen die Bayern. Ich hatte auch extra einen Gladbach-Bierdeckel verwendet.
Ein fast perfekter Fußballtag. Fehlte eigentlich nur der Kick des Steiler FC.

Freitag, 24. November 2017

Stockeinsatz



Der Winter naht.
Zeit, sich auf alpinen Sport vorzubereiten.
Lehrbücher raus.
Und üben.
Nur so erlangst Du vollendeten Style.
Stockeinsatz.
Üben!

Freitag, 6. Oktober 2017

steiler saisonstart

bereits anfang august startete die neue steiler saison mit einem lässigen sommerspieltag.
sommerloch auf wiedersehen, ab sofort gilt es wieder wöchentlich am samstag um halb drei.



steiler ballerinas des ersten spieltags.
finde die unterschiede.

wie gewohnt und weil beliebt kommt zu saisonbeginn wieder die statistikabteilung zu wort.

champion 16/17 wurde beckiham.
ungeschlagen im red dome. graddo.
er holte sich den pott von jörginho zurück.
balleinfetter und chefstatistiker berti netzer muss allerdings einen minusrekord von nur zehn spieltagen inklusive großfeld-highlight in malmsheim kundtun.
die latte liegt also niedrig für die kommende runde.

hier alle champions seit steiler tabelling:

2007/08: bimbodolski
2008/09: svenegal
2009/10: ramon nesta
2010/11: ramon nesta
2011/12: ramon nesta
2012/13: ramon nesta
2013/14: beckiham
2014/15: beckiham
2015/16: jörginho
2016/17: beckiham

noch begehrter bei unseren lesern: der blick auf die steiler traditionsmannschaften...

charly-körbel-elf:

beckiham 229 - berti netzer 196 - knipser 171 - köppel 166 - svenegal 164 - bimbodolski 162 - discopässe bomber jo 156 - ramon nesta 152 - konterpattex 140 - the boss 134 - herthaholger 127

willi-landgraf-elf:

ehrminator 114 - mertesacker 107 - volker finke 102 - polster 102 - the wall 100 - tscholante 99 - bötschi arnoutovic 78 - alex 76 - jörginho 74 - stig töfting 64 - ralfinha knobliashvili 57

die dritte liga:

schnix 54 - thierry wacker04 53 - p.-schickt-das 52 - pakipete 51 - bongartz 48 - morten olsen 39 - mustafa hadji 39 - magic vialli 27 - ste phan bommel 26 - finni forlan 24 - hendryk larsson 21


Freitag, 21. Juli 2017

wtb groundhopping #20322

tc dätzingen


h50-bezirksliga-spitzenreiter ta svh untermauert die meisterschaftsambitionen durch ein 9:0 beim tc dätzingen. auf der sehr schönen anlage am waldrand sehen wir unsere stars beim übergang von heißer doppel-äkschn zur dritten halbzeit. nur noch ein sieg fehlt zum durchmarsch in die bezirksoberliga. erlebe es! samstag 22.7. ab 11 uhr live auf dem hartwasen. eintritt frei.

Donnerstag, 20. Juli 2017

ball was good

endstation achtelfinale für cedrik-marcel stebe beim atp-challenger in braunschweig. diesen ball muss er spielen, denn er wurde gut gegeben.


Samstag, 8. Juli 2017

Lebendige Sportgeschichte. Heute: Stündels Stunde

Ein nostalgischer Rückblick auf historische Sportereignisse lässt nicht nur die Herzen aller Fans höher schlagen.
Auch die Protagonisten großer Momente halten die Erinnerungen gerne lebendig.
Gänsehautgarantie, wenn dies an originalen Schauplätzen geschieht.

Floschenstadion Sindelfingen.
Juli 2017.
Tscholie Tscholante besucht als Coach die "Stadtwerke Sindelfingen Team-Wettkämpfe" der Leichtathletik-Jugend.
Sein Blick fällt aufs Tor.
DAS Tor.
Die Stätte seines größten Triumphes.

Juni 1988.
Die SpVgg Holzgerlingen tritt im entscheidenden Spiel beim VfL Sindelfingen II an.
Die Schlagzeile und die Bildunterschrift der Lokalpresse vom Montag danach verraten uns, was Tscholie (bürgerlicher Name Joachim Stündel) seinerzeit zum Jubeln brachte.

"Stündls Stunde - Holzgerlingen Meister"
"Kopfballtor von Joachim Stündl sicherte der SpVgg Holzgerlingen den Aufstieg in die Bezirksliga"
"Goldköpfchen Joachim Stündl hechtet in die Flanke..."


Kenner wissen natürlich, dass Tscholie bereits mit der Nummer 11 auf dem Rücken zur Welt kam.
Wir sehen ihn links beim Kopfballtorpedo, rechts während des Gefühlsausbruchs.

Noch einmal so richtig nah an diesem Glücksmoment zu sein, das wär doch was.
Angestachelt von der Steiler-Redaktion begibt sich unser Held zum Tor seiner Träume.
Ein Komparse für die überzeugende Darstellung des gegnerischen Torhüters ist mit Steiler-Sportkamerad Schnix sogleich gefunden.
Er assistiert auch bei der Drapierung der legendären 11 auf Tscholies Borussia-Jacke.
Der Rest ist für unsere Steiler-Ballerinas ein Kinderspiel.
Ein Schauspiel besser gesagt.
Originalgetreue Wiedergabe sowohl des Abspreizwinkels des linken Hufs beim Torschützen als auch des Pfostenkusses beim Keeper.
Geht nicht besser.



Als die Bildberichte durch die soziale Medienwelt tickern, lösen sie allenthalben Lachsalven aus.
Ganz großer Sport!

Steiler war - natürlich ganz schwach - mit keinem Interviewteam vor Ort.
Laut Veranstaltungsbericht nahmen 263 Kinder und Jugendliche am Wettkampf teil.
Man kann also davon ausgehen, dass an die 500 Zuschauer der Darbietung "29 Jahre nach Stündls Stunde" beiwohnten.
Vermutlich mehr als damals.
Was sie wohl alle dachten...?

Bald ist in Holzgerlingen wieder Bürgermeisterwahl.
Und Mannschaftskamerad Stefus wies schon seinerzeit auf den besten aller Wahlslogans hin, weswegen Goldköpfchen hätte auch damals schon unbedingt kandidieren sollen:
"Dieser Kopf hat Holzgerlingen schon einmal nach oben gebracht."

Samstag, 24. Juni 2017

nicht nur unsere klappe war groß (5)



wir springen nun zur auflockerung mal eben in die schlussphase der begegnung.
hertha-hoolie auf der rechten außenbahn mit übersicht.
pass in die mitte zum aufgerückten berti netzer.
netzer zieht an (ähm, ja, also, ähm, räusper, irgendwie so halt) und bedient den knipser an der strafraumgrenze.
knipser lässt zunächst seinen gegenspieler stehen, umkurvt sodann den torhüter lehrbuchmäßig und locht souverän ein.
jubel im stadionrund.
stark.
ein klassetor.
zum 2:6.
wie bitte, was?!
ja, 2:6.
ähm, ja, also, räusper, irgendwie so halt.
trotzdem klassetor.

Freitag, 23. Juni 2017

von der wölfin gesäugt

okay.
ein bild mit dem vereinsnamen auf der tribüne für die rätselfrage an die stadionkenner zu verwenden ist vielleicht nicht ganz optimal.
jörgi ducke hat jedenfalls fulminant eingenetzt.
die spielstätte hört auf den namen stadio comunale artemio franchi.
a.c. siena heißt die lösung.
und hieß der verein.
bis zur insolvenz.
heute ss robur siena.
abgefahren find ich das wappen.
von der wölfin gesäugt.
macht bestimmt stark.






Donnerstag, 22. Juni 2017

stadionkenner



mal wieder was für unsere stadionkenner.
das bild ist vier jahre alt.
seither ist beim dort heimischen fußballclub einiges los gewesen.
erstmal pleite gegangen.
dann in liga vier unter neuem namen wieder angetreten.
gleich aufgestiegen in die dritte liga, wo man aktuell kickt.
ich welcher stadt steht dieser wunderschöne bolzgrund?

Samstag, 3. Juni 2017

triple

was für eine tolle saison für meine lieblingsteams.
leider seit gestern geschichte.
weiter geht's in der landesliga, der dritten liga, der bundesliga.
kann es kaum erwarten...


in italien heißt amateurfußball calcio dilettanti

eom

Freitag, 2. Juni 2017

nicht nur unsere klappe war groß (4)


klarer fall.
wir müssen vorne früher draufgehen, damit wir hinten mal aus dem druck rauskommen.
p. schickt-das kennt seine verantwortung als captain und macht's vor.
so geht pressing im mittelfeld.
elegant und fair trennt er seinen gegner vom spielgerät.
was aus dem eroberten ball wurde ist nicht vollständig überliefert.
ein rasanter gegenangriff wahrscheinlich.
oder ziemlich sicher.
klarer fall.



Mittwoch, 24. Mai 2017

nicht nur unsere klappe war groß (3)



achte minute. steiler fc noch immer schwer beschäftigt in der abwehr. berti netzer klärt einen langen ball auf höhe des sechzehners. locker schwingt er das tanzbein und zeigt einen annähernd fehlerfreien cancan. die jungs von malmsè zeigen sich leider wenig beeindruckt.

Dienstag, 23. Mai 2017

rare rohrauer rote

ein sonniger frühlingsabend.
ich besuche den bezirksliga-abstiegskracher sv rohrau gegen fortuna böblingen.
hocherfreut nehme ich beim betreten der spielstätte den duft von gegrillter stadionwurst war.
heb ich mir für die halbzeitpause auf.
...
so, halbzeit, nur noch schnell frischmachen.
in den waschräumen angekommen, vernehme ich - nein, es muss sich um eine wahnvorstellung handeln - den ruf eines bitter enttäuschten vaters zu seinem sohn: 
"rote senn aus!" 
was der sohn erwidert, kann ich nicht verstehen, ich muss mich auf die behandlung meiner schnappatmung konzentrieren.
der vater bestätigt: "noi, es gait koine raude mee"
mit hängenden schultern und gesenktem haupt wohne ich der zweiten halbzeit bei.
...
zwei, drei spieltage später - ich selbst habe mich erholt und in der zwischenzeit mit einer stadionwurst beim tabellenführer tv darmsheim therapiert - ergeht meine eindringliche warnung an van persil, der sich zum auswärtsspiel der geliebten spvgg holzgerlingen nach rohrau aufmacht. er möge doch ja frühzeitig auf den bestand der roten schauen und im schlimmsten fall nicht die halbzeit abwarten.
er ist auf der hut und meldet zur pause: "rote gibt's noch".
logisch. muss sich um top-zuschlag beim rote-einkauf für das spiel gegen das spitzenteam handeln.
ich gönne es ihm und den anderen.
...
kurz darauf sendet van persil via liveticker die folgende meldung in die steiler redaktion:
"breaking news: 65. minute. rote sind aus."

Montag, 22. Mai 2017

nicht nur unsere klappe war groß (2)



in der anfangsviertelstunde stehen die steiler ballerinas mächtig unter druck.
tsv-angreifer #7 will gerade in richtung beckihams gehäuse abziehen, da nimmt er den von rechts superheldenartig anfliegenden tim borowski wahr, überlegt es sich nochmal anders und schlägt lieber einen haken. natürlich tut er das.

Samstag, 20. Mai 2017

nicht nur unsere klappe war groß (1)

neue - große - serie

nein, nicht nur unsere klappe war groß. 
ganz schön groß. 
auch das spielfeld war es. 
beim zweiten elf gegen elf in der geschichte des steiler fc. 
die vorfreude auf das spiel gegen die sportsfreunde vom tsv malmsheim drückte sich durch die immer größer werdende klappe aus, je näher das spiel kam. 
steiler halt.
gereicht hat das nicht. 
wir mussten uns 2:6 geschlagen geben. 
also auch die anzahl der gegentore war groß. 
der bierdurst in der dritten halbzeit war es ebenso. 
natürlich hatten wir großen spaß bei der kabinenparty im freien.
und im sportheim. 
alles in allem: großer sport.

beckihams spielerfrau fritzle verdanken wir fulminantes fotomaterial des groß-ereignisses. 
also dranbleiben, freundchen!
großes kino.

im groß-artigen kader standen...
hinten von links: discopässe bomber jo, the wall, p-schickt-das (kapitän), tscholante, schnix, volker finke, tim borowski
vorne von links: moritz hummels, hertha hoolie, berti netzer, beckiham, knipser, jörginho
noch unterwegs: ramon nesta, bongartz
an der taktiktafel: bimbodolski



Dienstag, 7. Februar 2017

fulminant gedoubelt


und weiter geht es mit dem ganz großen kino.
tatort "finale am rothenbaum".
los geht's gleich mal mit der anzeige im bahnhof.
liest sich ein wenig wie die meisterschaften der tennishallen.
dann das match.
ein echter aufschlagkracher.
es fällt uns natürlich sofort gleich auf, dass der junge hauptdarsteller nach dem hauptkriterium borisbeckeresker anmutung gecastet wurde.
der aufschlag is trotzdem nix.
und das t-shirt is trocken.
die frisur sitzt.
schnitt.
hä, bitte was?!
becker vs agassi davis cup 1989?!
schnitt.
was für ein volley.
dann jubelt ein deutsches daviscup-team.
logisch.
bei den meisterschaften der tennishallen.
ist ein team-wettbewerb.
hinter dem mann mit dem hut applaudieren wildmoser und völler.
sind aber auch gedoubelt.
shake hands.
t-shirt nassgeschwitzt.
aus einem balljungen sind zwei ballmädchen geworden.
der netzrichter ist nicht mehr da.
stichwort beamen.
schiri hat übermenschlich schnell die blaue jacke gegen einen schwarzen anzug eingetauscht.
prädikat weltklasse.


Montag, 6. Februar 2017

großes kino

immer gerne sehen wir sportszenen in spielfilmen.
natürlich können sie nicht immer so fantastisch sein wie die dribblingszenen in manni, der libero.
aber man findet schon hin und wieder erlesene ware.
wie hier.
großes tennis im film die glücksritter.
mir gefällt besonders die üppige ausstattung mit stuhlschiedsrichter und je zwei weiteren mixed teams auf der bank.
leider spielte das fulminante match nur eine nebenrolle.
aber es war mindestens so gut wie der tolle gesang.
und that was brilliant.

Mittwoch, 25. Januar 2017

free willy

ein herz für seine beiden großen onkel zeigte tennisspieler simon bei den hallenbezirksmeisterschaften im tennis am vergangenen wochenende.
mit schuhgröße 50 greift man nicht mal eben ins regal und lässt sich neue schuhe für teppichhallen raus. probieren musste er's mit der größtmöglich erhältlichen größe 49 1/3.
damit allerdings überhaupt nicht einverstanden waren seine beiden großen zehen, die sich im verlauf des siegreichen ersten matches mittels blasenbildung wirkungsvoll beschwerten.
fürs zweite match war also pragmatismus gefragt, sollte weiteres leiden vermieden werden.
die lösung war eine designänderung des neuen schuhpaares - siehe bild.
für die großen zehen einwandfrei wandfrei.
zehensandale.
nominiert zur wahl zum sportgerät des jahres.


Montag, 12. Dezember 2016

technikstudie



edberg 1986 und edbert 1979
gut, an der armhaltung muss er noch arbeiten.
also der links jetzt.
der stefan.
frisur und mundhaltung sind auch noch nicht ganz optimal.
stefans gegner war da schon etwas näher dran.