Montag, 31. Januar 2011

nix los auf dem bolzplatz

am morgen erreichte die redaktion ein schockierender bericht von unserem red dome korrespondenten konterpattex:

>>> 21. Spieltag - so wenig Steilgänger wie schon lange nicht mehr - Turnier-/Erfolgsmüdigkeit !?
Naja, immerhin mit Knipser-Gerd war einer aus der ruhmreichen Truppe des "Steilen FCs" (Zitat des Altdorfer Blättles) am Start.
Darüberhinaus unser Dauerspieler Nesta und Knobliashvilli nebst meiner Wenigkeit.
Da reichte es nur zu einem friendly match auf rotem Tartan mit Papa Micha, den F-Jugendlichen Söhnen Robin und Justin und Einzelgänger Kevin.
Punkteverteilung - eher schwierig. Torschützenkönige Robin und Justin.
Mit Vorfreude auf eine steigende Spielbereitschaft
Konterpattex <<<

+++

das steiler bolzliga management gab heute in einer kurzfristig anberaumten pressekonferenz bekannt, dass die antreter zwei punkte aufs konto bekommen.

+++

spielplan februar:

22. Spieltag: Samstag, den 05.02.2011, Anstoß 15:00 Uhr
"Red Dome" Bolzarena, In der Röte, Weil im Schönbuch

23. Spieltag: Samstag, den 12.02.2011, Anstoß 15:00 Uhr
"Red Dome" Bolzarena, In der Röte, Weil im Schönbuch

24. Spieltag: Samstag, den 19.02.2011, Anstoß 15:00 Uhr
"Red Dome" Bolzarena, In der Röte, Weil im Schönbuch

25. Spieltag: Samstag, den 26.02.2011, Anstoß 15:00 Uhr
"Red Dome" Bolzarena, In der Röte, Weil im Schönbuch

+++

die presseschau.
beiträge aus einer anderen welt vom 8.1.2011 sz/bz (oben) und vom 7.12.2010 krz bb (unten).




+++

ein klassiker, aber immer wieder schön.



+++

Samstag, 29. Januar 2011

smash!




zujubel!

Freitag, 28. Januar 2011

affentanz

die fans des unglaublichen bimbodolski verewigen sich an den unmöglichsten orten. und geräten. in diesem fall in form tanzender äffchen schon seit den 60er jahren. passt also ganz gut. gefunden vom sportkameraden admira waka waka im museum in tübingen.

Mittwoch, 26. Januar 2011

Her mit dem Ding. Der Steiler FC siegt beim Hallenturnier in Altdorf.



Teamchef Ralph Köppel, unser Mann auf dem Parkett der Altdorfer Halle, berichtet für das Steiler Magazin:

„Die Turniersieger sind wieder im Alltag angekommen. Die Feier musste leider nach zwei Tagen beendet werden, die Schmerzen im geschundenen Körper werden noch ein paar Tage an das geile Turnier erinnern.
Hier ein paar Daten zum Turnierverlauf.

Spiel 1: 3:1 , es klemmt noch etwas in der Abstimmung, aber drei wunderbar herausgespielte Tore sorgen für einen super Auftakt.

Spiel 2: 0:0 , gegen die mit zwei Siegen gestarteten Gärtringer. Keine Gefahr für unser Tor, jedoch zwei bis drei Chancen zum Sieg.

Spiel 3: 2:2 , gegen Bielefeld. Gutes Spiel, solide 2:0 Führung, die dann acht Sekunden vor Schluss ausgeglichen wurde.

Spiel 4: 5:0 , erste Duftmarke und der Verdacht, dass unsere zwei gemieteten Offensivkräfte Danny Danilo Popivoda Schwarzenbeck und Dominator Arjen Robben ganz brauchbar sind, bestätigt sich.

Spiel 5: 3:0 , es musste unbedingt gewonnen werden. Wir bewahren die Ruhe und ziehen als Gruppensieger ins Halbfinale ein.

Halbfinale: 1:0 , Kampfspiel ohne ganz große Torchancen, bis dann zwei Minuten vor Ende Dominators linker Hammer von knapp hinter der Mittellinie im Tor des CSV Schönbuch einschlägt - Finale.

Finale: 5:3 nach Neunmeterschießen , in einem geilen Finale (Zwischenruf Hallensprecher) gehen wir durch eine Traumkombination verdient mit 1:0 in Führung, bekommen jedoch postwendend durch ein sogenanntes Gurkentor den Ausgleich. Nach der erneuten Führung wähnten wir uns bereits am Ziel, als kurz vor Schluss ein Sonntagsschuss in unserem Torwinkel einschlug und wir ins Neunmeterschießen mussten. Dieses gestalteten wir mit Nervenstärke und Abgeklärtheit zu unserer vollsten Zufriedenheit.

Nach ausgiebigem Jubel und der Siegerehrung konnten wir endlich unser wohlverdientes Bierchen zwitschern, welches uns zwei Spielerfrauen im ortsansässigen Supermarkt besorgt hatten, da der Veranstalter keines ausgeschenkt hat.

Alles in allem ein supertolles Turnier mit netten und ausgeglichenen Mannschaften, welches wir nächstes Jahr als Titelverteidiger selbstverständlich wieder besuchen werden.“



Weitere Stimmen zum Erfolg:

Svenegal, selbstbewusst:
„So sehn Sieger aus schananana, so sehn Sieger aus...
Na ja, Bilder kann ich keine liefern, aber super Turnier sehr fair und familiär, außerdem natürlich eine klasse Performance unseres Teams, die richtige Mischung aus jung, wendig und trotzdem erfahren mit alt und Stellungsspiel...“

Beckiham, etwas zurückhaltender:
„War ein tolles Turnier und hat einen Riesenspaß gemacht.“

Herthaholger, leicht ermattet:
„Ach ja, trotz Urkunde Rippenprellung und Wadenzerrung abgeholt, kann nur humpelnd mit meinem Hund Gassi gehn. Schlimm, wenn man so alt wird.
Für ausführliche Berichte ist's mir heut zu spät, nur so viel: wir waren super.“

Die ruhmreichen Athleten:
Herthaholger, Stephan Bommel, Ralph Köppel, Danny Danilo Popivoda Schwarzenbeck, Dominator Arjen Robben, Beckiham, Knipser, Svenegal .



Dienstag, 18. Januar 2011

Jens und Rod, zwei von uns.

"Die Rippen fühlen sich eklig an, wenn ich mich bewege. Ich will eigentlich gar nicht wissen, was damit ist. Ich weiß, dass es weh tut. Ob gebrochen oder nicht, ist da unerheblich. Rippenbrüche sind eh überbewertet."
Jens Voigt, nach seinem Sturz auf der 16. Etappe der Tour de France 2010

„Alles, was ich will, ist Bier trinken und wie ein Tier trainieren.“
Rod Dixon, Gewinner des New-York-Marathons 1983

Freitag, 14. Januar 2011

Die Entlauber im ReLive



Großartiger Erfolg für 'Die Entlauber' bei den 30. Holzgerlinger Hallenfußballmeisterschaften. Das Team um die steilen Bolzer Nesta, Mertesacker und Stig Töfting konnte erst im Finale vom Team 'Katzenbacher Hof' mit 1:2 gestoppt werden. Auf dem Weg ins Endspiel räumten Sie in Vor- und Zwischenrunde unter anderem die Sportkameraden vom Steiler FC und von den Frozen Frisbees aus dem Weg. Beide Teams verendeten in der Zwischenrunde und standen somit nicht im Viertelfinale.

Dank Kamerakind Harri Polster kann die Steiler Media Group heute im Steiler Magazin für Sportkultur und dritte Halbzeiten den kompletten Weg der Entlauber vom Viertelfinale über das Halbfinale und das Halbfinal-Neunmeterschießen bis zum Finale in ungekürzter Länge 'ReLive' präsentieren. Ein Sahnestückchen für echte Entlauber-Fans.

Die Entlauber im Viertelfinale (9:17)

Die Entlauber im Halbfinale (9:06)

Die Entlauber im Halbfinale - Das Neunmeterschießen (3:27)

Die Entlauber im Finale (9:31)

Donnerstag, 13. Januar 2011

Steiler Spielplan



Achtung, Steileraner, Spielplanänderung am 20. Spieltag beachten!

Nach dem Ausflug in die Hallen von Nufringen und Holzgerlingen geht es am 19. Spieltag weiter auf der vermutlich weichen Erde im Red Dome.

Ob Steiler FC Tabellenführer Nesta nach der Vizehallenmeisterschaft mit den Entlaubern (in Kürze im steiler ReLive) wieder mit dem Ehrminator und Discopässe eine Arme-runter-Übung zeigt (siehe Bilder-Report vom schnellen Konterpattex - mittels Zeitmaschine die Außenlinie runter - kennt Ihr The Matrix)?



19. Spieltag: Samstag, den 15.01.2011, Anstoß 15:00 Uhr
"Red Dome" Bolzarena, In der Röte, Weil im Schönbuch

20. Spieltag: Samstag, den 22.01.2011, Anstoßzeiten folgen
Hallenturnier in Altdorf
Interessierte Athleten senden ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Gehaltsvorstellung und möglichem Eintrittstermin an Kapitän Köppel oder an die Steiler Media Group, Abteilung Spielervermittlung.

21. Spieltag: Samstag, den 29.01.2011, Anstoß 15:00 Uhr
"Red Dome" Bolzarena, In der Röte, Weil im Schönbuch

Sonntag, 2. Januar 2011

steilerliga soccerpark-spieltag

heiße hallenaction am 17. spieltag der steiler fc bolzliga.


volle dynamik, zu schnell für das menschliche auge: herthaholger geht über links außen steil, finke hinterher, thierry 04 sichert ab. schnix im tor muss noch nicht eingreifen. einzig der stark aufspielende vialli ganz rechts wirkt etwas umnachtet, er checkt vermutlich gerade die temperatur des hallenbodens.



beckiham, gewohnt reaktionsstark, einige millisekunden vor einer glanztat.



die sieger des spieltags bekommen hier eine ganz unglückliche doppeltunnelglocke. schnix, thierry 04 und vialli können es nicht glauben. gegner herthaholger applaudiert fröhlich. finke schreitet von dannen und der bis dahin ausgezeichnet aufgelegte bongartz pflegt draußen seine muskelfasern.



steile budenzauberer: bimbodolski, herthaholger, bongartz, the wall, tscholante, finke (hinten von links), stig töfting, ehrminator, schnix, svenegal, ralfinha knobliashvili, magic vialli, thierry wacker 04 (kniend), beckiham, berti netzer (vorne)

weiter geht es am kommenden samstag beim 30. holzgerlinger hallenturnier. hier die anstoßzeiten der vorrunde für die teams mit steiler beteiligung:
12:05 Hacke Spitze Eins Zwei Drei - Frozen Frisbees
12:55 Frozen Frisbees - Die Bazis
13:35 Frozen Frisbees - Katzenbacher Hof
13:45 CSV - Die Entlauber
13:55 Dellendoktor - Steiler FC
14:35 Die Entlauber - Steiler FC
15:05 Steiler FC - CSV
15:15 Die Entlauber - Dellendoktor